Turnier in Katar | Fan-Experte befürchtet Abreise-Probleme für WM-Touristen

latest news headlines 1 woche vor
Flipboard
Fan-Experte Philipp Beitzel sieht bei der Fußball-Weltmeisterschaft ein mögliches Problem für jene Zuschauer, die in Nachbarländern wohnen und zu den Spielen einfliegen.Diese Stadion-Besucher könnten Schwierigkeiten bei der Abreise mit ihrem Tagesvisum für Katar bekommen, da in Doha mit Staus gerechnet wird angesichts des Massenandrangs an WM-Touristen. "Die Fans werden mit Bussen vom Flughafen zum Stadion gebracht und dann wieder zurück, gegebenenfalls verpassen sie ihren Flieger, wenn sie nicht durchkommen", sagte Beitzel der Deutschen Presse-Agentur."Dann ist die Frage, wie entspannt die Behörden damit umgehen, wenn sie deshalb länger als 24 Stunden im Land sind", so Beitzel weiter. Der 39-Jährige von der Koordinationsstelle Fanprojekte (KOS) in Frankfurt/Main leitet die deutsche Fan-Botschaft des Deutschen Fußball-Bundes in Doha, die Ansprechpartner für die WM-Reisenden im Emirat ist.Der Fan Club Nationalmannschaft, der 2003 vom Deutschen Fußball-Bund und Sponsor Coca-Cola ins Leben gerufen wurde, bezieht sein Quartier während der WM nicht in Katar, sondern in Dubai. Weil die Unterkünfte im WM-Land knapp und meist teuer sind, übernachten deutsche Fans auch in Bahrain und im Oman.
Aus der Quelle lesen