Abschiebung nach Afghanistan wegen Explosion in Kabul gestoppt | Kommentar Paul Ronzheimer

3 monate vor


Ein ursprünglich für Dienstagabend 21.30 Uhr geplanter Abschiebeflug von München nach Afghanistan wurde offenbar in letzter Minute gestoppt! Nach BILD-Informationen brachten schwerbewaffnete Bundespolizisten Straftäter mit afghanischer Staatsbürgerschaft um 20.24 Uhr in eine gecharterte Boeing 767 der Gesellschaft „Privilege Style“ auf dem Sonderterminal des Franz-Josef-Strauß Flughafens in München. Nach BILD-Informationen hatten die Bundesländer in der Vorwoche 13 Afghanen für den Abschiebeflug gemeldet. Neun Afghanen haben tatsächlich das Flugzeug bestiegen. Sechs von Ihnen wurden direkt vom Gefängnis zum Sonderterminal des Flughafens München gebracht, die anderen wurden am frühen Morgen in ihren Unterkünften aufgegriffen. BILD erfuhr: Die kurzfristige Absage wurde im Innenministerium – ohne Einbeziehung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) entschieden. Durch die gestrigen Unruhen und Anschläge in Kabul war nicht zu 100 Prozent sichergestellt, dass die Ankunft heute reibungslos verlaufen wäre. Nach Auskunft eines Ministeriums-Sprechers auf BILD Anfrage, wird eine Abschiebeflug jetzt „neu terminiert“. Die gestoppten Abschiebungen würden jedoch „nicht heute“ (Mittwoch, Anm.) nachgeholt. In der afghanischen Hauptstadt Kabul waren am Dienstag bei einer Explosion in der Nähe des Hauses des Verteidigungsministers mehrere Menschen verletzt worden. Bei BILD Live sagt BILD-Vize Paul Ronzheimer, dass ein genereller Abschiebestopp in Deutschland nicht vermittelbar sei und es keine Akzeptanz dafür gebe, Vergewaltiger und anderer schwere Straftäter nicht abzuschieben. Auch wenn jede Abschiebung ein schwierige Entscheidung sei, gebe es regionale Unterschiede bei der Gefahrenlage in Afghanistan. Paul Ronzheimer hatte das Land erst vor kurzem selbst besucht. Zum Stopp des geplanten Abschiebefluges am Dienstagabend sagt er: „Das ist ziemlich absurd!“ Wenn man die Grundsatzentscheidung treffe, nach Afghanistan abzuschieben, müsse man wissen, dass dort täglich Bomben explodieren. #Abschiebung #Afghanistan #Kommentar ---------------------------------------------------------------------------------------------------------- 🔴 Abonniert jetzt unseren Kanal und aktiviert die Glocke! 🎥 Wettmanipulation! Betrug! Obdachlosigkeit! Knast!: VERZOCKT – Wie ein Spielsüchtiger ALLES verlor: https://on.bild.de/3fTlvzD 🎥 „Heroin in Berlin“ – Das Gift aus der U-Bahn | Die exklusive Reportage: https://on.bild.de/2M3mVfQ 🎥 V-Mann „Miami Gianni“ packt aus: Undercover zwischen Zuhältern, Rockern und Clans – https://on.bild.de/3dZGq0K 🎥 „Blinder Hass – Wie wird ein normaler Junge zum Killer-Neonazi?“ – die BILDplus-Doku über den Halle-Attentäter Stephan Balliet: https://on.bild.de/39fSLgK 🎥 „Der Schneekönig“ – Vom Polizistensohn zum Drogen-Boss: Der deutsche Pablo Escobar erzählt jetzt ALLES – https://on.bild.de/32XIq7a 🎥 Die besten Dokus mit BILDplus gibt's hier: https://on.bild.de/BILDvideothek 📲 Folgt unseren Moderatoren: Patricia Platiel: https://www.instagram.com/patricia.platiel/ Kai Weise: https://twitter.com/WeiseKai Claus Strunz: https://twitter.com/ClausStrunz Paul Ronzheimer: https://twitter.com/ronzheimer 👁‍🗨 Impressum: https://on.bild.de/impressum #BILD #Nachrichten #News
Aus der Quelle lesen