Erneuter Brückenwurf in Dortmund: Autos beschädigt

latest news headlines 2 wochen vor
Flipboard
Zum wiederholten Mal haben Unbekannte schwere Gegenstände von einer Dortmunder Brücke auf die Autobahn geworfen. Dabei wurden Fahrzeuge beschädigt.Gefahr von oben: Nach Brückenwürfen im Oktober hat es nun abermals einen Vorfall gegeben, wie die Polizei Dortmund berichtet. So sollen unbekannte Täter in der Nacht zu Sonntag, den 13. November eine Steinplatte und einen Ast von der Brücke Westerwikstraße auf die A45 geworfen haben, wie die Polizei am Freitag mitteilte.Der Ast traf ein Auto, zwei weitere Wagen fuhren über die Teile der zerbrochenen Steinplatte und wurden dabei beschädigt. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Zu den Tätern gebe es bislang noch keine Hinweise. Zeugen der Vorfälle werden gebeten, sich an die Kriminalwache unter 0231-1327441 zu wenden.An gleicher Stelle wurde erst kürzlich ein Auto von einem 30 Kilogramm schweren Block getroffen – der Autofahrer hatte Glück im Unglück und blieb unverletzt. Nur wenige Tage später flogen mit Haltestellenschildern die nächsten Gegenstände von der Brücke. Die Polizei schließt nicht aus, dass es sich bei den Tätern um eine Gruppe von mehreren Personen gehandelt haben könnte, die möglicherweise aus dem räumlichen Umfeld der Westerwickstraße stammt.
Aus der Quelle lesen