"Akt des Terrors" – Polnisches Impfzentrum in Brand gesetzt

4 monate vor


Die polnische Regierung hat am Montag einen Brandanschlag auf ein COVID-19-Impfzentrum als "Terrorakt" bezeichnet. Gesundheitsminister Adam Niedzielski, der den Ort des Anschlags in der südöstlichen Stadt Zamość besuchte, bezeichnete ihn als "Angriff auf den polnischen Staat". Der Vorfall ereignete sich in den frühen Morgenstunden des Montags. Die Polizei veröffentlichte ein Überwachungsvideo, das einen Mann zeigt, der das Gebäude mit einer brennbaren Flüssigkeit in Brand setzt. Nach einer Reihe von Vorfällen in den letzten Wochen plant die Regierung, die Gesetze gegen Angriffe auf Impfstellen und deren Personal zu verschärfen. Am Wochenende hat eine Gruppe von Impfgegnern die Mitarbeiter einer Impfstelle in der Stadt Gdynia beschimpft und sie als "Mörder" bezeichnet. Polizeibeamte wurden gerufen, um einzugreifen und das Zentrum zu sichern. Die impfresistentesten Gemeinden in Polen befinden sich im Osten und Südosten des Landes, wo auch die Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS), die die rechtsnationale Regierungskoalition anführt, ihre Hochburg hat. Die Impfgegnerschaft wird für die PiS zu einem politischen Problem, denn sie möchte einen weiteren Lockdown vermeiden. Aber sie war auch unentschlossen gegenüber Maßnahmen wie Pflichtimpfungen und bestimmten Einschränkungen für Ungeimpfte, die andere Länder in Betracht ziehen. Am vergangenen Wochenende hatte eine Gruppe von Personen versucht, in ein Impfzentrum in der Nähe von Warschau einzubrechen. In Polen sind inzwischen 17,5 Millionen Menschen vollständig geimpft, das sind etwa 46 Prozent der Bevölkerung. Allerdings hat sich das Tempo der Impfkampagne in den letzten Wochen drastisch verringert. Mehr auf unserer Webseite: https://de.rt.com/ Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtde Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/de_rt_com Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/de_rt_com Folge uns auf Telegram: https://t.me/rt_de RT DE steht für eine Berichterstattung abseits des Mainstreams. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder ausgelassen wird.
Aus der Quelle lesen