Angststörung & Panikattacken auf Social Media: Warum zeigt man Ängste öffentlich? | Y-Kollektiv

6 monate vor


Schaut Euch diese Reportage bitte nur an, wenn Ihr Euch psychisch stabil fühlt, oder in Begleitung einer vertrauten Person seid. ----------- Angst-Erkrankungen wie generalisierte Angststörungen und Panikattacken werden von den Betroffenen häufig nicht öffentlich gemacht. Dabei erlebt jeder fünfte Mensch in Deutschland mindestens einmal im Leben eine Panikattacke. Aber: Nicht jeder, der Panikattacken hat, hat eine Angsterkrankung. Sie sind jedoch ein häufiges Symptom für Angststörung. Auf YouTube und Instagram gibt es Personen, die ihre Probleme mit der Angst zum Thema machen. Reporterin Katja Döhne trifft sich mit Ihnen und geht der Frage nach: Wie lebt es sich mit Panikattacken? Und vor welchen Herausforderungen stehen Menschen, die ihre eigene Angst-Erkrankung auf Social Media thematisieren? Vor einiger Zeit berichtet der YouTuber Rezo auf seinem Livestream darüber, dass er selbst schon einige Panikattacken erlebt hat. Viele YouTube-Kolleg:innen erzählen Rezo daraufhin, dass sie die gleiche Erfahrung gemacht haben - doch an die Öffentlichkeit wenden sich die wenigsten. Bei Melina aus Hagen ist das anders: Sie postet regelmäßig auf ihrem Instagram-Account Updates von ihrer Angststörung mit den Hashtags #Panikattacken, #Angststörung, #Agoraphobie, #socialanxiety. Sie erzählt uns, warum sie ihre Angst auf Social Media mit anderen teilt, und welche Gefahren sie darin sieht, sich mit anderen Betroffenen auf Instagram zu vernetzen. YouTuber Marius, der auf seinem Kanal “Flaschengeist” von seinen Panikattacken berichtet, hat bereits eine Psychotherapie hinter sich. Bei ihm wurde vor Jahren eine generalisierte Angststörung diagnostiziert, die ihn teilweise in die Alkoholsucht getrieben hat. Wie geht er damit um, dass er zur Vertrauensperson für seine Community wird, die oftmals mit schweren Problemen durch eine Angst- oder Suchterkrankung zu kämpfen haben? ----------- Reporterin: Katja Döhne Schnitt: Danny Breuker Kamera: Jurek Veit ----------- Musik aus dem Film: Foals - Spanish Sahara // Linkin Park - Leave Out All the Rest // T9, Torsi Tork - Fenster ----------- ► Hilfsorganisationen: TelefonSeelsorge in Deutschland +49 (0)800 111 0 111 (gebührenfrei) +49 (0)800 111 0 222 (gebührenfrei) Mehr Hilfsangebote: https://www.telefonseelsorge.de ► Weiterführende Infos: Deutsches Ärzteblatt: Depressionen und Angststörungen grassieren in Coronakrise unter Jugendlichen: https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/124010/Depressionen-und-Angststoerungen-grassieren-in-Coronakrise-unter-Jugendlichen Der Standard: Zunahme von Panikattacken: Wie man die Angst vor der Angst besiegt: https://www.derstandard.de/story/2000125751341/zunahme-von-panikattacken-wie-man-die-angst-vor-der-angst Du möchtest ein Thema vorschlagen? Schreib uns: [email protected] ------------ Wir sind das Y-Kollektiv – ein Netzwerk von jungen JournalistInnen. In unseren Web-Reportagen zeigen wir die Welt, wie wir sie erleben. Recherche machen wir transparent. ► Hier kannst Du uns ABONNIEREN: https://goo.gl/8yBDdh ► Y-ZWEI: https://www.youtube.com/channel/UCv3u5ZoLyqUyQw_rOSdAfRw ► INSTAGRAM: https://www.instagram.com/y_kollektiv/?hl=deaudiothek ► FACEBOOK: https://www.facebook.com/YKollektiv/ ► TWITTER: https://twitter.com/Y_Kollektiv ► SPOTIFY: https://spoti.fi/2L7CGNc ► Y-KOLLEKTIV PODCAST: https://www.ardaudiothek.de/y-kollektiv-der-podcast/83228286 ------------ ► #ykollektiv​ gehört zu #funk​: YouTube: https://www.youtube.com/funkofficial Instagram: https://www.instagram.com/funk TikTok: https://www.tiktok.com/@funk Website: https://go.funk.net https://go.funk.net/impressum Eine Produktion der sendefähig GmbH http://facebook.com/sendefaehig​ // http://sendefaehig.com
Aus der Quelle lesen