Annalena BAERBOCK im Bundestag: "Dem Markt sind Menschen herzlich egal"

1 monat vor


Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock hält die Klimapolitik von Union und FDP, aber auch der SPD für unzureichend. Auch bei den Sozialdemokraten und deren Kanzlerkandidaten Olaf Scholz sehe sie "keinen Kurs in der Klimapolitik", sagte Baerbock bei einer Generalaussprache im Deutschen Bundestag am Dienstag in Berlin. Union und FDP seien der Ansicht, der Markt werde den Klimaschutz regeln. Aber: "Dem Markt sind Menschen herzlich egal." Für sie sei angesichts auch der Flutkatastrophe im Juli klar, Klimaschutz müsse im Mittelpunkt der nächsten Regierung stehen, es müsse eine "Klima-Regierung" geben, "weil wir eine Verantwortung dafür haben, Menschen zu schützen". Neben einer aktiven Klimaschutzpolitik sei auch die Vorsorge von großer Bedeutung, um besser auf Hochwasser wie in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz vorbereitet zu sein. #Baerbock #Klimapolitik #Bundestag Der WELT Nachrichten-Livestream http://bit.ly/2fwuMPg Abonniere den WELT YouTube Channel http://bit.ly/WeltVideoTVabo Die Top-Nachrichten auf WELT.de http://bit.ly/2rQQD9Q Unsere Reportagen & Dokumentationen http://bit.ly/WELTdokus Die Mediathek auf WELT.de http://bit.ly/2Iydxv8 WELT Nachrichtensender auf Instagram https://bit.ly/IGWELTTV WELT auf Instagram http://bit.ly/2X1M7Hk In eigener Sache: Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher und beleidigender Beiträge können wir zurzeit keine Kommentare mehr zulassen. Danke für Eurer Verständnis - das WELT-Team Video 2021 erstellt
Aus der Quelle lesen