Antidiskriminierungsstelle: Zahl der Anfragen steigt deutlich

2 monate vor


Die Zahl der Menschen mit Migrationsgeschichte, die in Deutschland Pöbeleien und Übergriffe ertragen mussten, hat im vergangenen Jahr deutlich zugenommen. „Das Ausmaß und die Brutalität antisemitischer und rassistischer Taten ist eine Schande für unser Land,“ hatte Bundesjustizministern Lambrecht vor wenigen Tagen erklärt. Wie sehr hat sich die Diskriminierung einzelner Gruppen im vergangenen Jahr verstärkt? Wer ist besonders betroffen? Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes hat heute ihren Jahresbericht für das von der Corona-Pandemie geprägte 2020 vorgestellt. Sie beleuchtet darin die aktuelle Situation etwa für Migrant:innen, Frauen oder sexuelle Minderheiten. Einzelheiten dazu von unserer Korrespondentin Nicole Kohnert.
Aus der Quelle lesen