Argentinien: Großdemonstration in Buenos Aires für Arbeitsplätze und Sozialleistungen

2 monate vor


Tausende von Menschen nahmen am Mittwoch an einer Großdemonstration in Buenos Aires teil, um Arbeitsplätze und Sozialleistungen zu fordern. Zu der Demonstration, die zum Ministerium für soziale Entwicklung im Zentrum der argentinischen Hauptstadt führte, hatte ein breites Bündnis sozialer Organisationen aufgerufen. "Es gibt 12 Millionen Menschen im Land, die einer informellen Arbeit nachgehen, die keinen festen Arbeitsplatz haben. Viereinhalb Millionen Menschen sind arbeitslos, zweieinhalb Millionen Menschen leben unterhalb der Armutsgrenze, sie erreichen nicht einmal das Grundeinkommen, das heißt, sie können sich nicht ernähren", schildert Leonardo Quiroga, Aktivist beim Movimiento Social CPS 29 De Mayo, die Notlage vieler Argentinier. Argentinien befindet sich, verschärft durch die Corona-Maßnahmen, in einer Wirtschaftskrise mit einer kumulierten jährlichen Inflation von 50,8 Prozent und einem Anstieg des Verbraucherpreisindexes (CPI) um 29,1 Prozent, wie aus den Daten des Nationalen Instituts für Statistik und Volkszählungen (INDEC) hervorgeht. Die Armutsrate liegt bei über 40 Prozent – so hoch wie nach der Staatspleite 2001 nicht mehr. Eduardo Belliboni von Polo Obrero gibt zu bedenken, dass sich auch 2001 die soziale Lage der Argentinier so sehr verschlechtert hatte, dass es zu Plünderungen und gesellschaftlichen Unruhen kam, die den Rücktritt der Regierung zur Folge hatten. Es gebe genug Geld und Ressourcen, sagt Leonardo Quiroga. "Die Frage ist nur, wohin dieses Geld und diese Ressourcen fließen, denn jetzt gibt es Millionen, die nach den Wahlen an den Pariser Club und den Internationalen Währungsfonds gezahlt werden sollen. Woher kommt dieses Geld? Es kommt von uns." 100 Argentinische Pesos sind derzeit weniger als einen Euro wert. Mehr auf unserer Webseite: https://de.rt.com/ Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtde Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/de_rt_com Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/de_rt_com Folge uns auf Telegram: https://t.me/rt_de RT DE steht für eine Berichterstattung abseits des Mainstreams. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder ausgelassen wird.
Aus der Quelle lesen