Belgisches Dorf: Bewohner harren auf ihren Dächern aus

6 monate vor


Die Bewohner des belgischen Dorfes Pepinster flüchteten am Donnerstag auf die Dächer, als reißendes Flusswasser ihre Häuser überflutete. Das Dorf in der Provinz Lüttich ist am Zusammenfluss von Weser und Ourthe gebaut, die nach starken Regenfällen über die Ufer traten. In Pepinster schwemmten die Fluten Autos weg und brachten mehrere Häuser zum Einsturz, unklar ist noch, ob alle Bewohner unverletzt entkommen konnten. Der Bürgermeister sagte den lokalen Medien, dass die Situation katastrophal sei, und warnte, dass wahrscheinlich noch mehr Hochwasser in die Dörfer strömen könnte, wenn es sich seinen Weg von höher gelegenen Gebieten nach unten bahnen würde. Das volle Ausmaß der Schäden in den überschwemmten Gebieten Belgiens ist noch unklar, da viele Dörfer von den Fluten abgeschnitten und Straßen unpassierbar sind. Mehr auf unserer Webseite: https://de.rt.com/ Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtde Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/de_rt_com Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/de_rt_com Folge uns auf Telegram: https://t.me/rt_de RT DE steht für eine Berichterstattung abseits des Mainstreams. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder ausgelassen wird.
Aus der Quelle lesen