ARD streicht "Um Himmels Willen"

latest news headlines 1 woche vor
Flipboard
Na, lieber Gott! Das Erste streicht "Um Himmels Willen" aus seinem Nachmittagsprogramm. Was das für die Serie bedeutet.Zwischen dem 8. Januar 2002 und dem 15. Juni 2021 begeisterten die Nonnen der ARD-Serie "Um Himmels Willen" ein riesiges Fernsehpublikum. Durchschnittlich schalteten bis zu über sieben Millionen Menschen jeden Dienstag um 20:15 Uhr ein. Nachdem die Produktion neuer Folgen eingestellt wurde, zeigte das ARD zuletzt jeden Tag Wiederholungen der alten Episoden.Darum wird "Um Himmels Willen" gestrichenIm Sommer hat man bei der ARD versucht den Nachmittag mit neuen Inhalten zu füllen. Galt das Vorabendprogramm meist den Telenovelas, so versuchte man es jetzt mit zwei neuen Gesundheitsmagazinen. Wie das Branchenblatt "DWDL.de" hatten diese Formate aber keinen allzu großen Erfolg. Den Sendeplatz um 16:10 Uhr belegte "Verrückt nach Meer", bevor die Sendung eingestellt wurde. Dann versuchte die ARD es mit dem "Familien-Kochduell" mit Steffen Henssler. Ebenfalls kein Quoten-Hit. Nächster Versuch: Wiederholungen von "Um Himmels Willen". Doch auch diese Serie wird nun aus dem Programm gestrichen. Ob die Nonnen einen anderen Platz im Programm bekommen, ist bisher nicht bekannt. So bleibt Fans der Kloster-Komödie wohl nur der Griff zur Mediathek.Zuletzt schalteten weniger als 400.000 Zuschauer ein. Die Marktanteile beliefen sich bislang auf im Schnitt 4,3 Prozent beim Gesamtpublikum und 2,3 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Ab dem heutigen Mittwoch versucht es der Sender jetzt wieder mit "Verrückt nach Meer"-Folgen, die 2018 zuerst gesendet wurden.
Aus der Quelle lesen