Bild TV beendet tägliche Live-Strecken

latest news headlines 1 woche vor
Flipboard
Kürzlich gab es bereits Berichte, dass Teile von Bild TV eingestampft werden sollen. Im Konkreten ging es dabei um die Livesendungen. Dies ist jetzt bestätigt.Der lineare Fernsehsender Bild TV berichtet in Zukunft weniger live. "Wir werden das Programm von Bild zum Jahresende verändern und die Sendungen 'Bild Live' und 'Bild am Abend' nicht mehr fortsetzen", sagte ein Sprecher des Medienhauses Axel Springer am Donnerstag. 80 Stellen werden als Folge gestrichen. Zuvor hatten der "Spiegel" und der Branchendienst "Medieninsider" über die Programmumstellung und die Konsequenzen berichtet. Die werktägliche Newsstrecke "Bild Live" galt als Herzstück des Senders. Springer hatte sie zwischenzeitlich sogar ausgebaut."Schwerpunkt auf Dokumentationen und Reportagen"Der Sprecher sagte weiter: "Bild TV erhält (...) einen Schwerpunkt auf Dokumentationen und Reportagen aus dem Programmportfolio von WeltN24. Aber wir werden weiter live sein mit unseren Sportsendungen am Sonntag und Breaking News bei großen Nachrichtenlagen." Talkformate wie "Viertel nach Acht", "Reif ist live" oder "Die richtigen Fragen" solle weiterhin sowohl im linearen TV als auch auf Youtube zu sehen sein. Die "Bild Live"-Redaktion werde in ihrer jetzigen Form nicht mehr so weitergeführt, befristete Stellen liefen aus.Bild TV gibt es seit August 2021, es war ein Vorzeigeprojekt des entlassenen "Bild"-Chefredakteurs Julian Reichelt. Doch die Einschaltquoten blieben deutlich unter den Erwartungen. Die Videostrategie von Axel Springer wolle sich nun stärker aufs Digitale ausrichten. Danach "wird die digitale Bewegtbildkompetenz direkt in der 'Bild'-Redaktion für 'bild.de' und die sozialen Medien ausgebaut, hier planen wir einige Dutzend Stellen aufzubauen".
Aus der Quelle lesen