Brüssel: Migranten beenden Hungerstreik nach Einigung mit Regierung

5 monate vor


Hunderte von Migranten, die in der Kirche St. Johannes der Täufer im Beginenhof in Brüssel protestierten, haben ihren Hungerstreik am Mittwoch ausgesetzt, nachdem sie eine Einigung mit der belgischen Koalitionsregierung erzielt hatten. Die Protestierenden, die sich seit fast zwei Monaten im Hungerstreik befinden, streben einen formalen Aufenthaltsstatus an, nachdem sie bereits mehrere Jahre in Belgien gelebt haben. Eine große Menschenmenge versammelte sich vor der Kirche, um den Migranten mit lautem Beifall ihre Unterstützung zu zeigen. Rettungskräfte, die weiterhin vor Ort sind, um die Situation zu überwachen, trugen einige geschwächte Menschen auf Bahren aus der Kirche. Ein Vertreter der Gruppe soll gesagt haben, dass sie nach der Einigung beschlossen hätten, ihren Durststreik zu beenden und ihren Hungerstreik auszusetzen. Die genauen Bedingungen der Vereinbarung sind der Öffentlichkeit noch nicht bekannt. Mehr auf unserer Webseite: https://de.rt.com/ Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtde Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/de_rt_com Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/de_rt_com Folge uns auf Telegram: https://t.me/rt_de RT DE steht für eine Berichterstattung abseits des Mainstreams. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder ausgelassen wird.
Aus der Quelle lesen