Bundesrechnungshof fürchtet mangelnde Transparenz bei Beratereinsätzen

4 monate vor
Die Bundesregierung will künftig Beratungsleistungen enger definieren – nur noch ausgewählte Kosten für Externe sollen veröffentlicht werden. Das stößt auf erhebliche Kritik des Bundesrechnungshofes.
Aus der Quelle lesen