Bundeswehr: Wehrbeauftragte warnt vor rechtsextremen Fällen außerhalb des KSK

4 monate vor
 Eva Högl (SPD), Wehrbeauftragte des Bundestags am 23. Februar 2021 vor der Bundespressekonferenz in Berlin

Eva Högl sieht das Kommando Spezialkräfte für die Zukunft gut aufgestellt. Aber sie ist besorgt, dass die Bundeswehr in anderen Einheiten auf weitere rechtsextreme Verdachtsfälle stoßen könnte.

Aus der Quelle lesen