China: Mindestens 33 Tote nach Flutkatastrophe in Zhengzhou

5 monate vor


Die offizielle Zahl der Todesopfer nach den schweren Überschwemmungen in der Provinz Henan ist am Donnerstag auf 33 gestiegen. Die schwersten Regenfälle seit Jahrzehnten haben in der zentralchinesischen Stadt Zhengzhou und dem Umland massive Überschwemmungen verursacht. Am Mittwoch waren Tausende Feuerwehrleute und Soldaten im Einsatz, um den Menschen in der Stadt zu helfen. Der Verkehr wurde lahmgelegt. Die Fluten überschwemmten auch die U-Bahn, wo Hunderte Menschen zeitweise in Zügen und auch in Tunneln eingeschlossen waren. Wie die Videoaufnahme zeigt, stand eine der größten Fußgängerunterführungen von Zhengzhou vollständig unter Wasser. Rettungskräfte versuchten, das Hochwasser abzupumpen. Mehr auf unserer Webseite: https://de.rt.com/ Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtde Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/de_rt_com Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/de_rt_com Folge uns auf Telegram: https://t.me/rt_de RT DE steht für eine Berichterstattung abseits des Mainstreams. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder ausgelassen wird.
Aus der Quelle lesen