Corona-Lockerungen für NRW: Diese Regeln gelten jetzt | WDR aktuell

1 woche vor


Corona-Inzidenzen sinken und bringen neue Lockerungen der Regeln: Ab sofort (11.06.2021) sind in den meisten NRW-Kommunen Restaurantbesuche und Innensport ohne Test möglich. Morgen kommen weitere hinzu. So sieht es der Stufenplan der Landesregierung vor: Da jetzt auch der landesweite Inzidenzwert erstmals wieder stabil unter einer Sieben-Tages-Inzidenz von 35 liegt, dürfen die Städte und Kommunen weiter öffnen. Das heißt: An vielen Stellen entfällt die Testpflicht in geschlossenen Räumen - für Kund*innen im Restaurant, für Sportler*innen in Hallen und für Teilnehmende an außerschulischen Bildungsangeboten. Auch Konzerte und Theatervorstellungen mit über mehr als 1.000 Gästen sind wieder möglich, innen und außen – allerdings mit Test und Mindestabstand. Wie das NRW-Gesundheitsministerium mitteilte, gehören seit Freitag 31 von insgesamt 53 kreisfreien Städten und Kreisen Nordrhein-Westfalens zur Inzidenzstufe 1 - sie alle liegen stabil unter 35. Am Samstag kommen sieben weitere Kommunen hinzu. _____________________________________________ ► IMMER INFORMIERT BLEIBEN: Die WDR aktuell App bietet euch den ganzen Tag über wichtige Infos für NRW. Hier geht's zum Download: https://www1.wdr.de/nachrichten/wdr-aktuell-app-stores-100.html?wt_mc=youtube.wdr_aktuell.infobox.link.nr Der Facebook-Messenger von WDR aktuell: https://m.me/wdraktuell?ref=youtube Wir im Netz: https://www.wdraktuell.de Twitter: https://twitter.com/WDRaktuell Facebook: https://www.facebook.com/wdraktuell/ Impressum: http://wdr.de/k/Impressum _____________________________________________ Im Kanal #WDRaktuell findet Ihr täglich neue #Nachrichten und Hintergrund-Berichte - vor allem zu politischen und gesellschaftspolitischen Themen. Unsere Videos stammen meist aus den TV-Sendungen WDR aktuell, Aktuelle Stunde und WDR extra. Der Beitrag wurde am 11.06.2021 ausgestrahlt und gibt den Nachrichtenstand zu diesem Zeitpunkt wieder. Das Video wurde seitdem nicht aktualisiert.
Aus der Quelle lesen