CumEx-Skandal: Wie viel wusste Olaf Scholz? | Markus Lanz vom 24. Juni 2021

5 monate vor


Der CumEx-Skandal rum die Hamburger Warburg-Bank zieht immer mehr und mehr neue Krise mit sich. Hierbei geht es um Steuerhinterziehungen von Dividendenauszahlungen, die im großen Stile von mehreren Banken gemacht wurden. Doch die entscheidende Frage ist, warum in Deutschland niemand was mitbekommen hat? Doch ganz so stimmt das nicht, denn der SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz, zur Zeit der CumEx-Skandale Erster Bürgermeister Hamburgs, habe einiges mitbekommen, erzählt der finanzpolitische Sprecher der Links-Partei Fabio De Masi. Scholz habe zwar gesagt, dass er nichts von diesen Geschäften wusste, doch wurde in den Tagebüchern des damaligen Aufsichtsratsvorsitzenden der Warburg Bank Christian Olearius eine Stelle gefunden, an der dieser detailliert schilderte, wie er sich mit Scholz getroffen habe. Dieses bestätigte Scholz danach auch und verschwieg aber, dass es noch ein weiteres Treffen gab, welches durch die Medien aufgedeckt wurde. Dadurch entstehe ein komisches Bild, was nicht an allen Ecken und Kanten stimmen kann. Dieses Hin und Her ist eine „Never Ending Story“, die mehr und mehr verlauten lässt, dass Olaf Scholz doch rund um die Skandale Bescheid wusste, als er zugibt. Warum er dieses nicht immer zugeben will, das verstehe er auch nicht wirklich. Er glaubt aber auch nicht, dass sich Scholz selbst an diesen Geschäften bereichert habe, sondern dass es eher eine hanseatische Aktion war, nach dem Motto: Eine Hand wäscht die andere. Doch das sowas nicht geht in der Politik, dafür steht er persönlich und mit seiner Partei. Den gesamten Talk findet ihr hier: https://kurz.zdf.de/UACep/ Weitere Gäste in der Sendung: Alexander Gauland, Politiker Der Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion äußert sich zum Wahlprogramm seiner Partei. Und er nimmt Stellung zur Affäre um illegale Parteispenden. Ann-Katrin Müller, Journalistin Die Redakteurin aus dem „SPIEGEL“-Hauptstadtbüro analysiert den Zustand der AfD sowie das politische Agieren Gaulands. Neven Subotić, Fußballprofi Der frühere BVB-Star spricht über seine Stiftungsarbeit in Äthiopien, wo er sich seit Jahren persön-lich gegen Hunger und Armut einsetzt und den Bau von Trinkwasserbrunnen unterstützt. _____ Hier auf ZDFheute Nachrichten erfahrt ihr, was auf der Welt passiert und was uns alle etwas an-geht: Wir sorgen für Durchblick in der Nachrichtenwelt, erklären die Hintergründe und gehen auf gesellschaftliche Debatten ein. Diskutiert in Livestreams mit uns und bildet euch eure eigene Meinung mit den Fakten, die wir euch präsentieren. Abonniert unseren Kanal, um nichts mehr zu verpassen. Immer auf dem aktuellen Stand seid ihr auf http://www.ZDFheute.de/. #scholz#cumex#skandal
Aus der Quelle lesen