Daniela, die Hebamme auf dem Land | Friederike klopft an (1/3) | SWR Doku

2 monate vor


Hebamme Daniela kämpft in Triberg im Schwarzwald mit Leib und Seele für die bestmögliche Versorgung schwangerer Frauen auf dem Land. Sie braucht einen Kredit für ein Geburtshaus. Doch es ist kompliziert mit Krediten für Frauen. Oft halten Banken ihre Projekte für zu riskant. Wie konnte sie das Geburtshaus dennoch realisieren? Ein Gespräch über Kinderkriegen, Arbeit bis zum Umfallen und den Versuch, sich selbst dabei nicht zu verlieren. Friederike Kempter stammt aus Freudental im Landkreis Ludwigsburg und lebt heute als Schauspielerin und Mutter in der Großstadt Berlin. Für drei Mini-Dokus des SWR kehrt sie als Host des neuen Formats „Friederike klopft an“ in den Südwesten zurück. Dort trifft sie Frauen um die 40 aus dem SWR Sendegebiet mit besonderen Lebensgeschichten wie eine queere Winzerin und eine streitbare Hebamme. Besondere Persönlichkeiten, die nicht den Mut verlieren und ihren Weg gehen – gerade dort, wo Frauen es schwerer haben als Männer. Wie haben sie es geschafft, Widerstände zu überwinden – und die zu werden, die sie sind: mutig, lebensklug und durchsetzungsstark? Die Portraitierten geben Friederike Kempter einen spannenden Einblick in das, was Frauen alles schaffen können, auch gegen gängige Vorurteile. Alle drei Teile gibt es bereits in der ARD Mediathek: https://www.ardmediathek.de/sendung/friederike-klopft-an/staffel-1/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9zZGIvc3RJZC8xMzMz/1/ Weiter Infos zum Thema • https://bfhd.de/, • https://www.hebammenverband.de/startseite/ • https://hebammen-bw.de/ Diese Doku aus der SWR-Reihe "Friederike klopft an" trägt den Originaltitel: Daniela, die Hebamme auf dem Land, Ausstrahlungsdatum im SWR FS: 19.08.21. #swrdoku #swr Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seitdem nicht aktualisiert. Kanal abonnieren: https://www.youtube.com/c/SWRDoku Mehr Dokus finden Sie in unserem Kanal oder in der ARD Mediathek unter https://www.ardmediathek.de/swr/swr-dokumentationen/
Aus der Quelle lesen