Datenschutzverstöße: Monsanto muss Strafe von 400.000 Euro in Frankreich zahlen

2 monate vor
Behälter mit Roundup, ein glyphosathaltiges Unkrautvernichtungsmittel von Monsanto

Die französische Datenschutzbehörde hat ein Bußgeld gegen die Bayer-Tochter Monsanto verhängt: Das Unternehmen hat intern Listen mit Namen von Personen des öffentlichen Lebens, Journalisten und Aktivisten geführt, um die öffentliche Meinung zu beeinflussen.

Aus der Quelle lesen