TWITTER IN FINANZNOT: Musk denkt über Bezahl-Abos nach - Kunden könnten Dienst werbefrei nutzen

latest news headlines 1 woche vor
Flipboard


TWITTER IN FINANZPROBLEMEN: Musk denkt über Bezahl-Abos nach - Kunden könnten Dienst werbefrei nutzen. Twitter steckt in wirtschaftlichen Schwierigkeiten - der neue Twitter-Boss Elon Musk sucht deshalb ständig nach neuen Einnahmequellen. Jetzt ist Elon Musk offenbar eine weitere Möglichkeit eingefallen, wie er den Kurznachrichtendienst profitabler machen kann. Die Lösung sollen Bezahl-Abos sein. Künftig soll es für Nutzer die Möglichkeit geben, ein kostenpflichtiges Twitter-Abo ohne Werbung abzuschließen. Damit will der Konzern den Verlust von Werbekunden kompensieren. Die Verifizierung des eigenen Nutzerkontos ist in den USA bereits eingeführt, der blaue Haken kostet zwischen acht und elf Dollar im Monat. ¬Wie teuer das werbefreie Twitter wird, steht noch nicht fest. #twitter #elonmusk #abo Abonniere den WELT YouTube Channel http://bit.ly/WeltVideoTVabo WELT DOKUS Channel https://www.youtube.com/c/WELTDoku WELT Podcast Channel https://www.youtube.com/c/WELTPodcast Kurznachrichten auf WELT Netzreporter Channel https://www.youtube.com/c/DieNetzreporter Der WELT Nachrichten-Livestream http://bit.ly/2fwuMPg Die Top-Nachrichten auf WELT.de http://bit.ly/2rQQD9Q Die Mediathek auf WELT.de http://bit.ly/2Iydxv8 WELT Nachrichtensender auf Instagram https://bit.ly/IGWELTTV WELT auf Instagram http://bit.ly/2X1M7Hk In eigener Sache: Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher und beleidigender Beiträge können wir zurzeit keine Kommentare mehr zulassen. Danke für Eurer Verständnis - das WELT-Team Video 2023 erstellt
Aus der Quelle lesen