Der Vater, der seine Familie auslöschte | WDR Doku

latest news headlines 4 monate vor
Flipboard


Der junge Vater Stefan Lamm, der nach außen ein perfektes Bild abgibt, im Januar 2012 tötet er seine Frau, die beiden kleinen Kinder und zum Schluss sich selbst. Er steckt die Wohnung in Brand. Übrig bleibt ein Abschiedsbrief, der zeigt, wie akribisch Lamm den erweiterten Suizid geplant hat. Freunde und Verwandte waren ahnungslos. Sie sind vier Jahre nach der Tat immer noch geschockt. Warum löscht ein Mann, fleißig im Beruf und immer lieb zu seinen Kindern, seine Familie aus? Hätten wir vorher etwas merken müssen? Die Autoren Katharina Gugel und Ulf Eberle haben jahrelang recherchiert, bis endlich Angehörige in der Lage und bereit sind, über die Tat und das Trauma danach zu reden. Die Eltern der ermordeten Yvonne suchen immer noch nach dem einen, triftigen Grund für die Tat. Sie fanden heraus, dass Stefan Lamm 30.000 Euro Schulden hatte. Aber ist das ein Grund für eine solche Verzweiflungstat? Er hätte doch Hilfe bekommen. Yvonnes bester Freundin Jenny fiel auf, dass Stefan Lamm immer der Beste, immer perfekt sein wollte. Er habe sogar im Anzug renoviert. Hätte sie etwas merken müssen, etwas sagen sollen? Die meisten Vorwürfe macht sich Freund André, der in den letzten Monaten vor dem Mord bemerkt hatte, wie stark sich Stefan veränderte, aber über Probleme nicht reden konnte. Die Tragödie aus Langenfeld ist kein Einzelfall: Die Familienfassade ist heil, Brüche und Probleme werden mit aller Kraft verdeckt, bis die Tat für den Täter unausweichlich scheint. Für die Einordnung des Einzelfalls sorgen zwei Psychologinnen. Heidi Kastner von der Uni Linz - eine Koryphäe in der Begutachtung von Tätern - hat Stefan Lamms langen Abschiedsbrief analysiert. Sie erkennt eine narzisstische Störung – häufig die Ursache für einen erweiterten Selbstmord. Erika Jungbluth behandelt in ihrer Praxis viele narzisstisch gestörte Patienten. Sie fallen kaum auf in einer Gesellschaft, in der Selbstoptimierung und Perfektionismus als erstrebenswert gelten. 👍 Wenn dir dieses Video gefallen hat, lass uns einen Like da! ______ Liebe Community, bei diesem Film handelt es sich um einen Beitrag aus unserem Archiv. Er wurde 2016 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand. ______ 🎥 Ein Film für Menschen hautnah von Katharina Gugel und Ulf Eberle Dieser Film wurde im Jahr 2016 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert. ______ 📺 Mehr Dokus in der ARD Mediathek: http://www.wdr.de/k/doku_mediathek ______ Weitere Dokus zum Thema: 💚 Mein Mann nahm sich das Leben - https://www.youtube.com/watch?v=HhEc3-xfk_o&t=1860s 💚 Das Horrorhaus von Höxter - Die Grausamen | 1/3 - https://www.youtube.com/watch?v=AHRPB1a9Nes&t=4s 💚 Der Ehemann, der seine Frau vergrub - https://www.youtube.com/watch?v=uD8ClBPyx1s&t=945s 💚 Meine Mutter wollte nicht mehr leben - https://www.youtube.com/watch?v=KmmJg-naH_g&t=1s 💚 Wenn Angehörige sich nicht verabschieden konnten - https://www.youtube.com/watch?v=IIap5Vf5xJ4 💚 Gewalt gegen Frauen: Verliebt, verlobt, verprügelt - https://www.youtube.com/watch?v=klcI8d30hkE ______ #Tod #Trauer #WDRDoku #Suizid #ErweiterterSuizid #Mord
Aus der Quelle lesen