Mexiko: Liebe, Sex und viele Tabus | WDR Doku

latest news headlines 5 monate vor
Flipboard


Mexikos Liebesleben ist noch immer vom "Machotum" geprägt. Statt zuhause, finden sich viele junge Verliebte deshalb heimlich in speziellen Liebeshotels zusammen um Sex zu haben. Eine junge Mutter hat sich losgesagt vom traditionellen Rollenbild und kämpft für mehr Gleichberechtigung in den kommenden Generationen und für die Beseitigung von Tabus. Ein Vater hingegen hat festgestellt, dass er selbst ein Macho ist und möchte das jetzt ändern. Xenia Böttcher porträtiert einen reumütigen Macho in Macho-Therapie und berichtet über die Situation unverheirateter Liebespaare. Sie stellt außerdem Nancy Ortiz vor, die studierte Juristin lebt emanzipiert, jenseits der Traditionen. Wir lernen auch ihre Tante Adelaida kennen. Ihr Mann hat eine Zweitfrau und mit ihr ebenfalls Kinder. Das "große" und das "kleine" Haus nennen sie das in Mexiko. Der WDR hat zusammen mit den Korrespondent:innen Ina Ruck (Russland), Xenia Böttcher (Mexiko), Daniel Satra (China), Susanne Glass und Sophie von der Tann (Israel) sowie Gudrun Engel (Niederlande) die fünfteilige Reihe „Liebe, Sex, Tabu – weltweit“ entwickelt. Die Filme sind vom 25. Januar an in der ARD Mediathek zu sehen. Die vier anderen Filme findet ihr hier: 💚 China: Bei der Sexberaterin - https://1.ard.de/china 💚 Israel: Ultraorthodox lieben - https://1.ard.de/Israel 💚 Niederlande: Das erste homosexuelle Ehepaar - https://1.ard.de/Niederlande 💚 Russland: Tabu Aufklärung - https://1.ard.de/Russland 👍 Wenn dir dieses Video gefallen hat, lass uns einen Like da! ______ 🎥 Ein Film für Die Story von Xenia Böttcher und Max Maier Dieser Film wurde im Jahr 2022 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert. ______ 📺 Mehr Dokus in der ARD Mediathek: http://www.wdr.de/k/doku_mediathek ______ #Liebe #Mexiko #WDRDoku #Tabu #Sex #Familie
Aus der Quelle lesen