Die nächste Welle - Polizei räumt stark besuchte Partymeilen in Barcelona

6 monate vor


Deutschland deklariert ganz Spanien wieder zu einem Corona-Risikogebiet. In Barcelona blieben auf Grund des neuen, erhöhten Infektionsgeschehen erstmals seit Wochen die Nachtclubs wieder geschlossen. Das hinderte aber Tausende von Menschen nicht daran, trotzdem hinauszuziehen und zu feiern. Und so wurde einfach auf den Straßen gefeiert. Da dies nicht Sinn der Nachtclub-Schließungen war, rückte die Polizei an und beendete die Straßenpartys. Nachdem die überfüllten Straßen gegen 1 Uhr nachts dann geräumt waren, sperrten die Beamten sie, um neue Ansammlungen zu verhindern. Zusätzlich rückte die Stadtreinigung an und spritzte die Straßen mit Wasser ab. Das ist eine der neuen Maßnahmen von Barcelonas Bürgermeister, die darauf abzielt, die beliebten Versammlungsplätze unattraktiv fürs Feiern zu machen. Die Clubs sollen für mindestens zwei Wochen geschlossen bleiben. Nach Angaben der John-Hopkins-Universität wurden in Katalonien allein am Freitag über 10.000 neue COVID-Fälle registriert. Mehr auf unserer Webseite: https://de.rt.com/ Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtde Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/de_rt_com Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/de_rt_com Folge uns auf Telegram: https://t.me/rt_de RT DE steht für eine Berichterstattung abseits des Mainstreams. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder ausgelassen wird.
Aus der Quelle lesen