Netflix-Coup: Barack Obama räumt renommierten Preis ab

latest news headlines 3 wochen vor
Flipboard
Der ehemalige US-Präsident Barack Obama sorgt im Showgeschäft weiter für Aufsehen. Jetzt hat er überraschend einen Preis für seine Netflix-Serie gewonnen.Barack Obama macht weiter den Stars aus dem Showbusiness Konkurrenz: Nach seinen zwei Grammys hat der ehemalige US-Präsident jetzt auch einen Emmy Award gewonnen. Er wurde am Samstag in Los Angeles als bester Erzähler für seine Arbeit an der Netflix-Dokuserie "Our Great National Parks" ("Unsere wunderbaren Nationalparks") ausgezeichnet. Die fünfteilige Show, die Nationalparks aus der ganzen Welt zeigt, ist von Barack und Michelle Obamas Produktionsfirma Higher Ground produziert worden.Neben Barack Obama waren in der Erzähler-Kategorie der "Creative Arts"-Emmys weitere Prominente vertreten, wie unter anderem Kareem Abdul-Jabbar, David Attenborough und Lupita Nyong'o. Auf halbem Weg zum "Egot" Obama hatte zuvor bereits Grammy Awards für die Hörbücher zu seinen autobiografischen Werken gewonnen.Mit dem Emmy Award ist er nun bereits auf dem halben Weg in den "Egot"-Zirkel. Dabei handelt es sich um Entertainer, die einen Emmy, einen Grammy, einen Oscar und einen Tony Award gewonnen haben. Bis heute haben dies nur 17 Personen geschafft.
Aus der Quelle lesen