"Einige Länder proklamieren sich als Richter der Menschenrechte"–China warnt Westen vor Einmischung

7 monate vor


Am Mittwoch prangerte ein Sprecher des chinesischen Außenministeriums auf einer Pressekonferenz in Peking an, dass "einige westliche Länder", darunter die USA, Großbritannien und Kanada, mit doppelten Maßstäben messen, wenn es um Menschenrechte geht. Der Pressesprecher beschuldigte sie, Gerüchte über China zu verbreiten oder hochzuspielen, während sie vor ihren eigenen Problemen die Augen verschließen. Die Kommentare kamen inmitten des wachsenden Drucks der internationalen Gemeinschaft auf die Frage der Menschenrechte in der chinesischen Provinz Xinjiang, in der angeblich bis zu 1,5 Millionen Uiguren und andere ethnische Minderheiten in Zwangsarbeitslagern festgehalten werden. Die chinesische Regierung sagt, dass es sich bei den Lagern um Umerziehungszentren handelt, in denen Berufsausbildung und Beschäftigungstraining angeboten werden. Mehr auf unserer Webseite: https://de.rt.com/ Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtde Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/de_rt_com Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/de_rt_com Folge uns auf Telegram: https://t.me/rt_de RT DE steht für eine Berichterstattung abseits des Mainstreams. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder ausgelassen wird.
Aus der Quelle lesen