ELEFANTEN-PATROUILLIEN: Aufatmen in China - Wilde Dickhäuter trampeln gen Heimat

2 monate vor


Nach mehr als zwölf Monaten Wanderschaft, ist eine wilde Elefantenherde in China jetzt endlich wieder in Richtung Heimat unterwegs. Die 14 Tiere wurden über einen Fluss in der Provinz Yunnan geleitet. Helfer sollen sie dabei unterstützen von dort in ihr rund 200 Kilometer entferntes Schutzgebiet zu gelangen. Die in der Wildnis lebenden Elefanten hatten am 16. April ihr Habitat verlassen und waren seitdem rund 500 Kilometer Richtung Norden durch die Provinz Yunnan gewandert. Mit Futter seien die Tiere teilweise von zu dicht besiedelten Gebieten umgelenkt worden. Auch seien Straßen abgesperrt worden. Um die Herde von Menschen und Siedlungen fernzuhalten, wurden Sicherheitskräfte losgeschickt, um die Tiere zu beobachten. Auch wurden Drohnen eingesetzt, um die Tiere rund um die Uhr im Auge zu behalten. #elefanten #china #schutzgebiet Der WELT Nachrichten-Livestream http://bit.ly/2fwuMPg Abonniere den WELT YouTube Channel http://bit.ly/WeltVideoTVabo Die Top-Nachrichten auf WELT.de http://bit.ly/2rQQD9Q Unsere Reportagen & Dokumentationen http://bit.ly/WELTdokus Die Mediathek auf WELT.de http://bit.ly/2Iydxv8 WELT Nachrichtensender auf Instagram https://bit.ly/IGWELTTV WELT auf Instagram http://bit.ly/2X1M7Hk In eigener Sache: Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher und beleidigender Beiträge können wir zurzeit keine Kommentare mehr zulassen. Danke für Eurer Verständnis - das WELT-Team Video 2021 erstellt
Aus der Quelle lesen