Baerbock über Putins Teilmobilmachung und Panzerlieferungen | Markus Lanz vom 21.09.2022

latest news headlines 2 wochen vor
Flipboard


Außenministerin Baerbock spricht bei "Lanz" über Putins "Krieg mit der Angst". Diesem wolle sie mit einem "kühlen Kopf" und "internationaler Geschlossenheit" entgegenstehen. Die Bekanntmachung der Teilmobilmachung der russischen Reservisten von Wladimir Putin hat so manch einen in den westlichen Staaten beunruhigt. Doch die Devise für Annalena Baerbock bei diesem Thema lautet wie immer: erst einmal einen kühlen Kopf zu bewahren! Heute sei es so, dass ein Krieg nicht nur mit Soldaten und Panzern bestritten wird, sondern vor allem die hybride Kriegsführung durch wirtschaftliche oder psychologische Aspekte eine große Rolle spielt. Die Teilmobilmachung bedeute nach der klassischen Kriegsführung, dass Russland die Ukraine unterschätzt habe. Das ursprüngliche Ziel, die Ukraine innerhalb weniger Tage zu erobern, konnte nicht erreicht werden. Grund hierfür, erklärt Frau Baerbock, sind vor allem die Waffenlieferungen aus den westlichen Staaten. Dadurch sei das ukrainische Militär in der Lage, den eigentlich überlegenen russischen Truppen entgegenzutreten. Diese Lieferungen müssten aber gemeinschaftlich stattfinden. Gerade jetzt durch den Ringtausch wird die Ukraine mit wichtigen Waffen und Panzern beliefert. Steigende Energiepreise, das Blocken von Getreidelieferungen vor einigen Monaten oder das vorlaute Aussprechen von Drohungen mit Atomwaffen, ein weiteres Mittel der Kriegsführung. Dies richte sich akut gegen den Westen. Entkräften könne man diese Drohungen durch eine starke, westliche Gemeinschaft. Den gesamten Talk findet ihr hier: https://kurz.zdf.de/21hVk/ Weitere Gäste in der Sendung: Claudia Major, Sicherheitsexpertin Sie spricht über den Fortgang des Russland-Ukraine-Krieges, Putins Anordnung einer Teilmobilma-chung der Streitkräfte sowie über die Bedeutung von Waffenlieferungen. Eva Quadbeck, Journalistin Die stellvertretende Chefredakteurin vom „RedaktionsNetzwerk Deutschland“ analysiert die deut-sche Außenpolitik und den Zustand der Ampelkoalition. Gerald Knaus, Soziologe Der Politikberater und Migrationsforscher äußert sich zum internationalen Ringen um den weite-ren Umgang mit dem Krieg in Osteuropa, zur Flüchtlingslage sowie zur ukrainischen Wirtschaft. _____ Hier auf ZDFheute Nachrichten erfahrt ihr, was auf der Welt passiert und was uns alle etwas an-geht: Wir sorgen für Durchblick in der Nachrichtenwelt, erklären die Hintergründe und gehen auf gesellschaftliche Debatten ein. Diskutiert in Livestreams mit uns und bildet euch eure eigene Mei-nung mit den Fakten, die wir euch präsentieren. Abonniert unseren Kanal, um nichts mehr zu verpassen. Immer auf dem aktuellen Stand seid ihr auf http://www.ZDFheute.de/. #Baerbock #Putin #Teilmobilmachung
Aus der Quelle lesen