EU-SONDERGIPFEL: "Besorgniserregend und erschütternd!" - Kanzlerin Merkel über Protassewitsch-Video

6 monate vor


EU-SONDERGIPFEL: "Besorgniserregend und erschütternd!" - Kanzlerin Merkel über Protassewitsch-Video Der EU-Sondergipfel ist am Dienstagnachmittag nach einer Debatte über Klimaschutz zu Ende gegangen. Dies teilte der Sprecher von EU-Ratschef Charles Michel auf Twitter mit. Am Vormittag hatten sich die EU-Staats- und Regierungschefs zunächst mit der Bekämpfung der Corona-Pandemie befasst. Zum Auftakt am Montagabend stand der Beschluss eines weiteren Sanktionspakets gegen Belarus wegen der erzwungenen Landung eines Passagierflugzeugs in Minsk im Fokus. Zu einer möglichen Rolle Russlands bei der erzwungenen Landung einer Ryanair-Maschine und der Festnahme eines Bloggers in Belarus sieht Kanzlerin Angela Merkel (CDU) noch offene Fragen. «Wir haben gestern keine gesicherten Erkenntnisse über die Rolle Russlands gehabt», sagte Merkel am Dienstag in Brüssel nach dem EU-Gipfel. Sie werde das Thema sicher ansprechen, wenn sie wieder mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin rede. Zu einem Video des festgenommenen Bloggers Roman Protassewitsch, in dem dieser unter anderem erklärt, er werde gesetzeskonform behandelt, sagte Merkel: «Ich kann das auch nur als besorgniserregend und erschütternd einstufen», wie dies der britische Premier Boris Johnson bereits getan habe. Die Forderung der EU nach einer Freilassung von Protassewitsch werde dadurch nur noch dringlicher. «Wir werden alle uns zur Verfügung stehenden Kanäle dafür nutzen.» #merkel #sondergipfel #eu Der WELT Nachrichten-Livestream http://bit.ly/2fwuMPg Abonniere den WELT YouTube Channel http://bit.ly/WeltVideoTVabo Die Top-Nachrichten auf WELT.de http://bit.ly/2rQQD9Q Unsere Reportagen & Dokumentationen http://bit.ly/WELTdokus Die Mediathek auf WELT.de http://bit.ly/2Iydxv8 WELT Nachrichtensender auf Instagram https://bit.ly/IGWELTTV WELT auf Instagram http://bit.ly/2X1M7Hk In eigener Sache: Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher und beleidigender Beiträge können wir zurzeit keine Kommentare mehr zulassen. Danke für Eurer Verständnis - das WELT-Team Video 2021 erstellt
Aus der Quelle lesen