EX-GENERAL ROLAND KATHER: Wie Russland in der Ostukraine den "Boa-Constrictor-Effekt" nutzt

latest news headlines 1 monat vor
Flipboard


EX-GENERAL ROLAND KATHER: Wie Russland in der Ostukraine den "Boa-Constrictor-Effekt" nutzt FRAGE: Es scheint aktuell so, dass die Russen im Osten des Landes etwas besser vorankommen. Sjewjerodonezk zum Beispiel steht unter schwerem Beschuss, es wird versucht, die Stadt zu umzingeln. Was glauben Sie, wie lange gelingt es den ukrainischen Truppen noch, die Stadt zu verteidigen? KATHER: Die Beurteilung der militärischen Lage dort ist für einen Außenstehenden sehr schwer. Es gibt viel Propaganda: Viel wird von Siegen gesprochen, viel von Raumgewinn. Das muss so sein, um die Motivation der ukrainischen Zivilisten und Soldaten auf einem hohen Niveau zu halten. Andererseits habe ich das Gefühl, dass sich die Russen doch zunehmend im Donbass festsetzen. Und das ist ja eines der großen Ziele. Stefanie Babst (ehemalige Nato-Chefstrategin, Anm. d. Red.) bezeichnet das als „Boa-Constrictor-Effekt“: Wie von einer Schlange werden die Ukrainer durch die Russen erwürgt. Ich fürchte, das wird noch lange so gehen, weil derzeit zwar tapfer und aufopferungsvoll unter Kenntnis des Geländes verteidigt wird. Aber letztendlich wird die Ukraine sowohl in puncto Quantität, also der Menge der russischen Soldaten, aber auch in Bezug auf die Qualität unterlegen sein. #ukraine #krieg #russland Der WELT Nachrichten-Livestream http://bit.ly/2fwuMPg Abonniere den WELT YouTube Channel http://bit.ly/WeltVideoTVabo Die Top-Nachrichten auf WELT.de http://bit.ly/2rQQD9Q Unsere Reportagen & Dokumentationen http://bit.ly/WELTdokus Die Mediathek auf WELT.de http://bit.ly/2Iydxv8 WELT Nachrichtensender auf Instagram https://bit.ly/IGWELTTV WELT auf Instagram http://bit.ly/2X1M7Hk In eigener Sache: Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher und beleidigender Beiträge können wir zurzeit keine Kommentare mehr zulassen. Danke für Eurer Verständnis - das WELT-Team Video 2022 erstellt
Aus der Quelle lesen