Fortschritte für die Stammzellenforschung | SWR odysso

1 monat vor


Im Institut für Stammzellforschung in München leben die Zebrafische. Hier helfen die Zebrafische dank ihrer bereits vollkommen entschlüsselten DNA-Formel dem Team von Prof. Jovica Ninovic dabei zu erforschen, wie sich das Gehirn von Tieren nach Verletzungen erholt. Die Stammzellen der Fische können sich ohne Teilung direkt zu Nervenzellen umwandeln. Die Forscher hoffen, das gewonnene Wissen beim Zebrafisch eines Tages auf den Menschen übertragen zu können. Egal, ob das Herz verletzt ist oder das Gehirn, Zebrafische heilen beides ohne Narben. Wie machen sie das und wie kann der Mensch davon profitieren? ----------------------------------------------- SWR-Kanal abonnieren: http://x.swr.de/s/swrytabo Willkommen auf dem offiziellen YouTube-Kanal des Südwestrundfunks! Hier erwarten dich täglich Highlights aus unseren aktuellen Sendungen, Programm-Vorschauen sowie vielfältige Beiträge rund um Comedy, Kunst und Kultur. Wir nehmen in “Odysso” die Welt der Wissenschaft und Forschung unter die Lupe und hören im "Nachtcafé" den Geschichten interessanter Leute zu. "Lecker aufs Land" zeigt kulinarische Reisen in ländliche Gebiete und "Mal ehrlich" beschäftigt sich mit gesellschaftspolitischen Themen, die unsere Zuschauer bewegen. Mit der "Mathias Richling Show" gibt's Kabarett vom Feinsten und "Betrifft" bietet jede Menge Wissen für den Alltag. Abonniere einfach unseren Kanal, um auf keinen Fall Neuigkeiten aus unserem breiten Angebot zu verpassen. SWR - Am besten Südwesten!
Aus der Quelle lesen