Freedom Dinner: 3.000 Menschen dinieren auf Startbahn des ehemaligen Flughafens Tegel

2 monate vor


Der Berliner Flughafen Tegel ist Geschichte. Um dem Flughafen ein ganz besonderes Good-bye zu sagen, ist auf der Start- und Landebahn ein sogenanntes "Freedom Dinner" veranstaltet worden. Unter freiem Himmel dinierten dafür 3.000 Menschen unter freiem Himmel. Die Tische, die als ein großes "Berlin loves you" aufgestellt waren, sollten eine Botschaft in die Welt sein, eine Art Einladung an Touristen nach Berlin zu reisen. Rückblickend heißt es auf der Veranstalterseite VisitBerlin: "Unser Berlin Freedom Dinner war von einer beschwingten Atmosphäre und von Freude und Leichtigkeit geprägt, wozu über fünfzig Berliner Künstler und Musiker in großartiger Weise beigetragen haben." Der Berliner Bürgermeister Michael Müller war ebenfalls bei dem Event. "Diese Veranstaltung symbolisiert, dass es wieder los geht – aber wir müssen weiter besonnen sein und solidarisch. Denn die Freiheit, die wir heute Abend erleben, wollen wir dauerhaft. Bitte werben Sie für die Impfung", so Müller. Auf dem Gelände sollen nun neue Grünflächen, Unternehmen, Wohnungen und eine Akademie, entstehen. Mehr auf unserer Webseite: https://de.rt.com/ Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtde Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/de_rt_com Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/de_rt_com Folge uns auf Telegram: https://t.me/rt_de RT DE steht für eine Berichterstattung abseits des Mainstreams. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder ausgelassen wird.
Aus der Quelle lesen