Fußball-EM: Das Mitfiebern als Fan kann ans Herz gehen

4 monate vor
Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Das eigene Team vergibt eine Chance, ein Kopfball des Gegners landet am Pfosten. In solchen Situationen rufen Fans schnell einmal: "Boah, mein Herz!" Tatsächlich ist die Aufregung körperlich spürbar. Aber kann sie gefährlich werden? Studien deuten darauf hin, dass Herzinfa
Aus der Quelle lesen