Fußball-EM: Geschäft vor Gewissen? - Wirtschaft einfach erklärt: businessclass

6 monate vor


Selten stand ein Geschäft so krass in der Kritik wie das der Uefa: Mit dem Regenbogen-Verbot stellte der EM-Ausrichter für viele die eigenen Werte ins Abseits. Dazu kommen Sponsoren aus Ländern, in denen Menschenrechte verletzt werden. Hat die Uefa eine Grenze der Kommerzialisierung überschritten? Darüber sprechen Tabea und Luca mit einem Sportmarketingexperten und einer Expertin für Wirtschaftsethik. Außerdem schauen wir hinter die Kulissen des Sponsorings vom FC St. Pauli – und verraten dir, warum du trotz all dem mit gutem Gewissen die Spiele verfolgen kannst.
Aus der Quelle lesen