[GA+] Bonner Geograph über die Unwetterkatastrophe an der Ahr: „Ich war so schockiert wie jeder andere“

3 monate vor
Thomas Roggenkamp forscht am Geographischen Institut der Uni Bonn zu historischen Hochwassern an der Ahr. Das Hochwasser im Juli an der Ahr hatte eine ähnliche Stärke wie die bislang stärksten bekannten Überschwemmungen im Jahr 1804. Trotzdem waren die Schäden ungleich größer. Woran das liegt, erklärt Thomas Roggenkamp im Gespräch mit Martin Wein.
Aus der Quelle lesen