Georgien: Proteste nach Tod eines Kameramanns

6 monate vor
Anti-LGBT-Demonstranten verbrennen ein Regenbogenbanner in Tiflis, Georgien.

Der Fernsehmitarbeiter starb nach einem Angriff eines rechtsextremen Mobs. Nun fordern Demonstranten in Tiflis und anderen Städten den Rücktritt der Regierung.

Aus der Quelle lesen