Georgien: Tumult in Parlament nach Tod von Kameramann bei Anti-LGBTQ-Demo

6 monate vor
Bei einer schwulenfeindlichen Demo in Georgien war ein Journalist verprügelt worden – und später gestorben. Im Parlament gab es nun Proteste gegen Ministerpräsident Garibaschwili. Es wurde handgreiflich.
Aus der Quelle lesen