Hessischer Rundfank zieht Corona-Bilanz: HR beendet 2020 mit Verlust

6 monate vor
2020 hat dem HR ein abermaliges Minus beschert.

Während der Pandemie ist die Nachfrage nach digitalen Angeboten gestiegen. Dennoch steht beim Hessischen Rundfunk ein Fehlbetrag von 90,5 Millionen Euro zu Buche. Der Rundfunkbeitrag sei zu niedrig, monieren die Verantwortlichen.

Aus der Quelle lesen