Hitzewelle 2021: Smartphone schmilzt bei Interview in Athen | WDR aktuell

4 monate vor


Hitzewelle 2021: Durch die extreme Hitze ist das Interview mit unserer ARD-Korrespondentin in Athen, Verena Schälter, abgebrochen. Die Ursache: Ein möglicherweise geschmolzenes Smartphone, das für die Übertragung gebraucht wird. Die Hitzewelle in Griechenland ist von historischem Ausmaß. Laut Expert:innen sind die Dauer sowie die hohen Temperaturen vergleichbar mit der Hitzewelle von 1987, die viele Tote gefordert hat. Auch nachts liegen die Temperaturen bei 30 Grad, an Erholung ist für viele nicht zu denken. Vorhersagen zufolge kann das noch wochenlang so weitergehen. Durch die Hitze brach auf Rhodos und auf der Halbinsel Peloponnes ein Feuer aus. Im Nachbarland Türkei ist die Lage weiterhin sehr angespannt. Dort wüten die Waldbrände in zahlreichen Regionen, immer wieder angefacht von starken Winden. _____________________________________________ ► IMMER INFORMIERT BLEIBEN: Die WDR aktuell App bietet euch den ganzen Tag über wichtige Infos für NRW. Hier geht's zum Download: https://www1.wdr.de/nachrichten/wdr-aktuell-app-stores-100.html?wt_mc=youtube.wdr_aktuell.infobox.link.nr Unser Morgen-Podcast 0630 sortiert euch montags bis freitags ab halb sieben die wichtigsten Themen des Tages: https://www.wdr.de/0630?wt_mc=youtube.wdr_aktuell.info.nr Der Facebook-Messenger von WDR aktuell: https://m.me/wdraktuell?ref=youtube Wir im Netz: https://www.wdraktuell.de Twitter: https://twitter.com/WDRaktuell Facebook: https://www.facebook.com/wdraktuell/ Impressum: http://wdr.de/k/Impressum _____________________________________________ Im Kanal #WDRaktuell findet Ihr täglich neue #Nachrichten und Hintergrund-Berichte - vor allem zu politischen und gesellschaftspolitischen Themen. Unsere Videos stammen meist aus den TV-Sendungen WDR aktuell, Aktuelle Stunde und WDR extra. Der Beitrag wurde am 03.08.2021 ausgestrahlt und gibt den Nachrichtenstand zu diesem Zeitpunkt wieder. Das Video wurde seitdem nicht aktualisiert.
Aus der Quelle lesen