Hitzewelle über Teile Nordamerikas: Klimatisierter Schutz für Einwohner aus Portland

5 monate vor


Jasmin Kosubek, [30.06.21 16:34] Am Dienstag erreichen die Temperaturen an der Westküste Kanadas und den USA den zweiten Tag in Folge Rekordhöhe. Nachdem am Montag in Lytton in der Provinz British Columbia (BC) mit 47,9 Grad Celsius die höchste Temperatur in Kanada registriert wurde, zieht die Hitze ins Landesinnere weiter und lässt einen weiteren Anstieg befürchten. Das Dorf Lytton liegt in einem trockenen Tal von BC, ein Stück entfernt von der Pazifikküste, etwa 200 Kilometer nördlich von Vancouver. Auch in der US-Stadt Portland wurde mit 46.6 Grad Celsius ein Hitzerekord gebrochen. Dutzende von Einwohnern suchten demnach Schutz in einem der drei Kühlzentren der Stadt. In den Kühlzentren können sich die Menschen von der Hitze erholen und erhielten kostenlose Snacks, kaltes Wasser, drei Mahlzeiten am Tag und einen Platz zum Schlafen. "Das hat mich am Leben gehalten. Sie gaben mir Wasser, sie gaben mir Essen, sie gaben mir einen Platz, wo ich meinen Kopf hinlegen konnte", sagte ein Mann, der Unterschlupf in einem der Kühlzentren gefunden hatte. Die drei heißesten Tage in Portland waren Samstag, der 26. Juni, mit 42 Grad Celsius (108F), Sonntag, der 27. Juni, mit 44 Grad Celsius (112F) und Montag, mit 46 Grad Celsius (116F). Jasmin Kosubek, [30.06.21 16:34] [Forwarded from Michael Vinicio Laver] [ Video ] Mehr auf unserer Webseite: https://de.rt.com/ Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtde Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/de_rt_com Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/de_rt_com Folge uns auf Telegram: https://t.me/rt_de RT DE steht für eine Berichterstattung abseits des Mainstreams. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder ausgelassen wird.
Aus der Quelle lesen