Hochhaus in Miami stürzt fast vollständig ein – Mindestens ein Toter

5 monate vor


In Miami im US-Bundesstaat Florida ist am Donnerstag ein zwölfstöckiges Hochhaus eingestürzt. Mindestens neun Menschen wurden verletzt, eine Person ist gestorben. Nähere Einzelheiten wurden nicht genannt. Die Ursache bleibt noch unklar. Direkt nach dem Einsturz des Hochhauses in Florida kamen Rettungsmannschaften im Ort Surfside zusammen. Sie sind mit 80 Einheiten vor Ort – darunter technische Rettungskräfte mit Unterstützung der städtischen Feuerwehren. Das eingestürzte Gebäude, ein Block nördlich der Stadtgrenze von Miami Beach, befindet sich in der Collins Avenue. Der Bereich um die 88th Street und die Collins Avenue ist gesperrt. Das betroffene Gebäude, der "Champlain Towers" nahe Miami Beach, der 1981 gebaut wurde, besteht aus drei Häusern. Eins von ihnen soll nun in Teilen eingestürzt sein. Es umfasst 342 Wohnungen. Mehr auf unserer Webseite: https://de.rt.com/ Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtde Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/de_rt_com Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/de_rt_com Folge uns auf Telegram: https://t.me/rt_de RT DE steht für eine Berichterstattung abseits des Mainstreams. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder ausgelassen wird.
Aus der Quelle lesen