Hochwasser: Diskussion über Pflichtversicherung für Elementarschäden

2 monate vor


Nach den Starkregenfällen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz scheint eine Sache klar zu sein: Extremwetter-Ereignisse werden nicht nur häufiger – sie treffen auch Orte in Gegenden, die bislang nicht als gefährdet galten. Denn durch die Regenfälle verwandelten sich auch scheinbar harmlose, kleine Flüsse in reißende Ströme. Für die Betroffenen ist das eine Katastrophe und den Staat wird der Wiederaufbau Milliarden kosten. Jetzt wird über die Einführung einer Pflichtversicherung für Gebäudeeigentümer:innen debattiert, weil in Deutschland nach Zahlen der Verbraucherzentrale nur rund 46 Prozent aller Privathäuser gegen Schäden durch Naturgefahren wie Hochwasser und Überschwemmung versichert sind. https://www.tagesschau.de/wirtschaft/verbraucher/elementarschaeden-pflichtbversicherung-flutkatastrophe-101.html
Aus der Quelle lesen