Homophobie im deutschen Fußball: Warum sich aktive Spieler bisher nicht outen | DW Nachrichten

6 monate vor


Vor mehr als sieben Jahren outete sich mit Thomas Hitzelsberger der erste Ex-Profi-Fußballer als schwul. Damit ist er ein Einzelfall geblieben. Seit sich vor Kurzem der US-amerikanische Football Spieler Carl Nassib outete, fragt man sich auch hierzulande wieder: warum ist Homosexualität im Fußball so selten Thema? DW Deutsch Abonnieren: http://www.youtube.com/user/deutschewelle?sub_confirmation=1 Mehr Nachrichten unter: https://www.dw.com/de/ DW in den Sozialen Medien: ►Facebook: https://www.facebook.com/deutschewellenews/ ►Twitter: https://twitter.com/dwnews ►Instagram: https://www.instagram.com/dwnews/ #Fußball #LGBTQ #Homophobie
Aus der Quelle lesen