Hunderte Israelis feiern vor brennender al-Aqsa-Moschee

1 monat vor


Tausende nationalistische Juden versammelten sich am Montagabend an der Klagemauer. Im Hintergrund lodern währenddessen Flammen über der Al-Aqsa-Moschee. Das Feuer soll durch Feuerwerke entstanden sein, die palästinensische Demonstranten gegen israelische Polizisten entfacht haben sollen. Die Flammen waren kurze Zeit später gelöscht. Die Versammlung fand vor dem Hintergrund des Jerusalemtages statt, der gestern in Israel begangen wurde. Dieser erinnert an die Eroberung Ostjerusalems während des Sechs-Tage-Krieges 1967. Gleichzeitig eskalierte der Konflikt zwischen Hamas und israelischem Militär gestern Abend erneut. Nachdem die Hamas-Milizen rund 150 Raketen auf Jerusalem gefeuert hatte, antwortete Israel mit der Bombardierung von Zielen im Gazastreifen, dabei starben mindestens 20 Palästinenser. Dem aktuell eskalierenden Konflikt waren tagelange Proteste gegen die Vertreibung von palästinensischen Familien in Scheich Dscharrah vorausgegangen. Mehr auf unserer Webseite: https://de.rt.com/ Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtde Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/de_rt_com Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/de_rt_com Folge uns auf Telegram: https://t.me/rt_de RT DE steht für eine Berichterstattung abseits des Mainstreams. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder ausgelassen wird.
Aus der Quelle lesen