Illegaler Rave in Frankreich gerät außer Kontrolle: Molotowcocktails und verletzte Polizisten

4 monate vor


In der Nacht zum Samstag geriet ein nicht genehmigter Rave mit mehr als 1.500 Teilnehmern außer Kontrolle. Die Gruppe hatte versucht, die Party auf einer Pferderennbahn in der Nähe von Redon in der Bretagne zu veranstalten, obwohl dort ab 23 Uhr eine Ausgangssperre gilt. Es war zu "sehr heftigen Zusammenstößen" gekommen, als 400 Polizisten eingriffen hatten, erklärte der örtliche Präfekt Emmanuel Berthier. Zwei der verletzten Polizisten mussten in das Krankenhaus in Redon gebracht werden, so Berthier. Ein 22-jähriger Partygänger verlor bei den Ausschreitungen eine Hand. Andere Beamte sagten der Nachrichtenagentur AFP, dass die Gruppe "Molotowcocktails, Boule-Kugeln und Betonklötze" geworfen habe. "Seit gestern Abend gibt es keine Musik mehr", aber "die Leute, die an dem illegalen Rave teilgenommen haben, sind immer noch vor Ort", sagte das Büro des Präfekten am frühen Samstag zu AFP. Mehr auf unserer Webseite: https://de.rt.com/ Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtde Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/de_rt_com Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/de_rt_com Folge uns auf Telegram: https://t.me/rt_de RT DE steht für eine Berichterstattung abseits des Mainstreams. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder ausgelassen wird.
Aus der Quelle lesen