Immer im Einsatz für die Kirche: Das verdient eine evangelische Pfarrerin | Lohnt sich das? | BR

latest news headlines 4 monate vor
Flipboard


Heute noch Pfarrer werden und für die Kirche arbeiten? Wer macht diesen Beruf als Seelsorger in einer Kirchengemeinde? Jemand wie Stephanie Mages (36): Sie ist evangelische Pfarrerin in Nürnberg. Stephanie hat viele Aufgaben in ihrem Beruf: Sie hält Gottesdienste, Beerdigungen, Trauungen und Taufen. Außerdem gibt sie Konfirmanden- und Religionsunterricht, organisiert Aktivitäten in der Gemeinde und wird oft von Angehörigen als Seelsorgerin gerufen, wenn es einen Todesfall in der Gemeinde oder eine Krisensituation gibt, bei der sie seelsorgerisch unterstützt. Auch abends hat sie oft Termine, durchschnittlich 10 im Monat, z.B. wegen Kirchenvorstandssitzungen oder Notfällen. Als Pfarrerin muss sie für die Gemeinde rund um die Uhr erreichbar sein – auch mitten in der Nacht. Lohnt sich dieser Job dann auch finanziell? Was verdient eine Pfarrerin in Bayern? Stephanie hat eine kleine Tochter und ist alleinerziehend. Wenn sie Abendtermine hat, organisiert sie eine Babysitterin.Jedes zweite Wochenende ist ihre Tochter bei ihrem Vater. Wenn Stephanie einen Gottesdienst hat und Johanna bei ihr ist, kümmert sich manchmal Eberhard, ein guter Freund von ihr, um die Tochter. Das ist „Lohnt sich das?“: Ein Mensch, ein Job, ein Leben. Und am Ende die Frage: Lohnt sich das? Wir begleiten Menschen in ihrem Beruf und zeigen ihr Leben. Rentiert es sich für das Gehalt zu arbeiten und damit das eigene Leben zu finanzieren? Was macht mich an der Arbeit glücklich? Wir vergleichen nicht nur Gehälter, sondern zeigen wie Menschen von ihrer Arbeit leben. Wir sind immer auf der Suche nach Protagonisten: Wenn ihr auch zeigen wollt, wie ihr mit eurem Job lebt, könnt ihr gerne an [email protected] schreiben! In eigener Sache: Auch wir sind nicht unfehlbar – und obwohl wir uns größte Mühe geben, jede individuelle, finanzielle Lebenssituation anschaulich, korrekt und verständlich darzustellen, brauchen wir manchmal Hilfe. Hierbei unterstützt uns immer wieder kompetent der Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe in Bayern e. V. – vielen Dank dafür! Autorin: Claudia Wörner Kamera: Gregor Simbruner Schnitt: Moritz Mayer CVD: Julia Schweinberger Redaktion: Eva Limmer, Manuela Baldauf
Aus der Quelle lesen