Jüdische Kinder in der NS-Zeit: Allein auf der Flucht

1 monat vor

Im Frankfurter Bahnhofsviertel steht das Denkmal für die geflohenen jüdischen Kinder. Die israelische Künstlerin Yael Bartana hat es entworfen.

Mit einer Ausstellung und einem neuen Denkmal erinnert Frankfurt an jüdische Kinder, die nach 1938 aus der Stadt fliehen konnten. Ihre Eltern, die bleiben mussten, haben den Holocaust meist nicht überlebt.

Aus der Quelle lesen