KATASTROPHE nahe Miami Beach: Hochhaus EINGESTÜRZT - Dutzende Opfer unter den Trümmern

6 monate vor


Schweres Unglück nahe Miami Beach | Hochhaus eingestürzt - Dutzende Opfer unter den Trümmern | Junge gerettet - Suche nach Vermissten dauert an. Bei Miami ist ein zwölfstöckiges Wohngebäude teilweise eingestürzt. Mindestens eine Person sei ums Leben gekommen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Feuerwehrleute suchten in dem am Strand gelegenen Gebäude in dem Ort Surfside weiter nach Toten und Überlebenden. Die Feuerwehr des Gebiets Miami-Dade in Florida twitterte, mehr als 80 ihrer Einheiten seien vor Ort und würden von kommunalen Feuerwehren unterstützt. «Wir sind vor Ort, also es ist noch sehr aktiv», sagte Marian Cruz von der Polizei. «Was ich Ihnen sagen kann, ist, dass das Gebäude zwölf Stockwerke hat. Die gesamte Rückseite des Gebäudes ist eingestürzt.» Die Polizei blockierte Straßen in der Nähe. Dutzende Feuerwehr- und Polizeifahrzeuge und Rettungswagen waren da. Durch den Einsturz lagen auch in der Umgebung Trümmer herum. Auch zwei Häuserblocks entfernt waren Autos noch mit einer leichten Staubschicht bedeckt. Auf Fotos und Videos war zu sehen, dass das Hochhaus zur Hälfte eingestürzt war. Es handelte sich um die Hälfte mit Meeresblick. Die Adresse des 1981 errichteten Gebäudes lautet laut Polizei Collins Avenue Nummer 8777. Einige Wohnungen mit zwei Schlafzimmern standen auf Immobilienseiten für 600 000 Dollar (500 000 Euro) bis 700 000 Dollar zum Kauf. In der Gegend befinden sich Wohngebäude und Hotels; Restaurants und Geschäfte bedienen eine internationale Mischung aus Bewohnerinnen und Bewohnern sowie Touristinnen und Touristen. #Einsturz #Miami #Hochhaus Der WELT Nachrichten-Livestream http://bit.ly/2fwuMPg Abonniere den WELT YouTube Channel http://bit.ly/WeltVideoTVabo Die Top-Nachrichten auf WELT.de http://bit.ly/2rQQD9Q Unsere Reportagen & Dokumentationen http://bit.ly/WELTdokus Die Mediathek auf WELT.de http://bit.ly/2Iydxv8 WELT Nachrichtensender auf Instagram https://bit.ly/IGWELTTV WELT auf Instagram http://bit.ly/2X1M7Hk In eigener Sache: Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher und beleidigender Beiträge können wir zurzeit keine Kommentare mehr zulassen. Danke für Eurer Verständnis - das WELT-Team Video 2021 erstellt
Aus der Quelle lesen