"Kein Chaos zu spüren": Journalist Franz Marty zur Lage in Kabul

3 monate vor


Franz Marty ist freier Journalist und berichtet seit etwa sieben Jahren aus Afghanistan. Derzeit ist er in Kabul. In der Stadt sei von dem Chaos rund um den Flughafen "nichts zu spüren", sagte der Schweizer im Interview mit tagesschau24. Geschäfte seien offen, die Menschen auf den Straßen. Die Taliban würden kaum mit den Passanten interagieren.Allerdings würden sich viele auch fürchten, so Marty weiter. Vor allem Frauen würden oft in den Häusern bleiben. Doch die eigentlichen Veränderungen im Leben der afghanischen Bevölkerung stehen nach Meinung Martys noch bevor - dann, wenn die Taliban eine Regierung bilden und andere Gesetze erlassen. Alle Entwicklungen im Liveblog auf tagesschau.de: https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-afghanistan-donnerstag-101.html#In-der-Stadt-ist-nichts-vom-Chaos-zu-spueren #Afghanistan
Aus der Quelle lesen