Knesset stimmt für neue Koalition: neue Regierung in Israel

4 monate vor


Israels Parlament hat mit einer knappen Mehrheit den Weg für eine neue Regierung frei gemacht: 60 von 120 Knesset-Mitgliedern stimmten für das Parteienbündnis unter Führung von Naftali Bennett von der ultrarechten Jamina und Jair Lapid von der Zukunftspartei. 59 stimmten dagegen, ein Abgeordneter enthielt sich. Dies bedeutet das vorläufige Ende der Ära des rechtskonservativen Langzeit-Ministerpräsidenten Benjamin Netanyahu. Die neue Regierung stützt sich auf insgesamt acht Parteien, die aus dem n bis rechtsnationalen Lager stammen. Außerdem ist eine kleine arabische Partei mit dabei. Die ideologischen Unterschiede in der neuen Regierung sind enorm. Was sie bei der Abstimmung zusammenhielt, war der gemeinsame Wunsch, Premier Netanyahu aus dem Amt zu drängen. Die Koalition kann sich in der Knesset nur auf eine hauchdünne Mehrheit stützen. In der Küstenstadt Tel Aviv feierten mit Beginn der Vereidigung viele Menschen ausgelassen. Auf dem Rabin-Platz brach Jubel aus. Hier hatten sich jene Israelis versammelt, die seit einem Jahr für ein Ende der Ära von Premierminister Netanyahu demonstrieren. Weitere Infos: https://www.tagesschau.de/ausland/asien/israel-neue-regierung-wahl-101.html
Aus der Quelle lesen