Mailand: Pharmariesen Novartis und Bayer stehen wegen Betrugsversuch vor Gericht

6 monate vor


Am Mittwoch fing in Mailand der Gerichtsprozess gegen fünf italienische Krankenhäuser der San Donato Gruppe, die Pharmariesen Novartis und Bayer sowie acht Einzelpersonen an. Alle Parteien werden des gemeinsamen Betruges bei der Arzneimittelkostenabrechnung beschuldigt. Dabei sollen sie von der regionalen öffentlichen Gesundheitsbehörde der Lombardei überhöhte Gelder in Höhe von mehr als zehn Millionen Euro bezogen haben. Zwischen 2013 und 2019 sollen die Krankenhäuser überhöhte Erstattungen für Arzneimittel gefordert haben, die sie zuvor von den Pharmafirmen gekauft hatten. Im April schlossen die Krankenhäuser einen Vergleich mit einer vereinbarten Geldstrafe von jeweils 200.000 Euro, um das Verfahren gegen sie einzustellen. Die beiden Pharmamultis Novartis und Bayer müssen sich nun vor Gericht verantworten. Mehr auf unserer Webseite: https://de.rt.com/ Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtde Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/de_rt_com Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/de_rt_com Folge uns auf Telegram: https://t.me/rt_de RT DE steht für eine Berichterstattung abseits des Mainstreams. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder ausgelassen wird.
Aus der Quelle lesen